Feminine Magic und freudvolle Kreation - es kann so einfach sein!

Manchmal - fange ich einfach an. Egal, ob jemand kommt. Dann tanze ich erstmal alleine im Wohnzimmer - und merke, es tut mir gut. Immer wieder.

Letzte Woche - gemeinsam mit Hille. Authentic Feminine Flow. Nur wir beide. Und es geht darum, was uns gerade gut tut, entspannt, Freude bringt - mitten im Alltag von Arbeit, Kindern, Einkaufen, Beziehung und allem. 1 ½ Stunden - und es tat gut.

Der Impuls, den Raum zu öffnen und andere einzuladen - und wie gut, dabei keinen Druck zu haben, denn auch so macht es bereits Spass, und es nährt und befriedigt uns. Es fühlt sich bereits voll an. Nährend, verbunden.

Und dann gestern:

IMG_6010.JPG

 

Zuerst - habe ich den Raum vorbereitet. Wenn ich das liebevoll und mit Präsenz tue, dann fühlt sich das ganz anders an als “Oh Mist, ich muss noch Staubsaugen” - und die Schönheit des Raumes mit den großen Fenstern bereitet mir Freude.

 

 

IMG_6012.JPG

 

 

Und das Feuer - es brennt. In uns, und ewiglich. Und auch hier, in diesem Zimmer wärmt es uns heute und es wird gehütet. 

 

 

Und dann - sind wir zu dritt. Siva hat unsere Einladung angenommen. Die Einladung zur Feminine Flow Praxis. Eigentlich geht es eher um Feminine Flow Play. Meditation, mehr im eigenen Körper ankommen - und viel Offenheit für die im Moment präsente Energie und wo sie sich hinbewegen möchte.

26731236_10214956903825902_6300741116452630374_n-1.jpg

Bewegung, Berührung. Zwischen uns gibt es bereits ein Grundvertrauen - und vieles ist möglich. Bewegung, Gehalten werden, Kichern. Wildheit. Lange Haare, Selfies. Singen, Beten. Ja, es gibt einen Rahmen, ein Gefäß - und dennoch, fließt es - durch jede von uns.

Weichwerden.

So schön, und eigentlich braucht es dazu nicht viel - Loslassen, Gehaltenwerden, Entspannen - viele Frauen halten den ganzen Tag über so viel, wir alle können das - warum nicht auch mal einander, zum Auftanken? Aus der Entspannung - entsteht für mich oft Öffnung. Schmelzen. Hingabe. Lust.

Super-zart - und zugleich unfassbar kraftvoll - so scheinen wir zu sein, wir Frauen, eine jede von uns auf ihre Art.

Mit großer Natürlichkeit bewegt es sich, bewegt SIE sich, und geht über - in ein Kichern, Selfie-Fotos machen - die Energie von Teeny-Girls. Junge Hundewelpen lösen Säuglinge ab, die gehalten werden, und dann wieder sinnlich-erotische Frauen - und plötzlich steht - mit Leichtigkeit und Inspiration aus der Verbindung heraus ein gemeinsames Projekt im Raum - eine Reise nach Avalon Ende April - die wir anbieten und zu der wir andere Frauen einladen. Wow. Wirklich? Wie schön ist das, wenn wir all das flüssig erlauben und sein dürfen, mit allem, was dabei so auftaucht. Kreation geschieht, aus der Energie heraus, mit der Energie - und als erstes buchen wir unsere eigenen Flüge!

Wir haben nur einige dieser Momente und Bewegungen mit Fotos dokumentiert. Es gab andere Momente, in denen wir einfach froh sind, einen sicheren und geschützten Raum zu haben. Stimme, Geräusche, Emotionen, Körperbewegung - manchmal brauche ich den geschützten Raum um es zu wagen, immer mehr ich zu sein, mit all meinen Farben. Du auch?

Wenn wir Verbindung und Vertrauen kultivieren, anstelle von Vergleich und Konkurrenz, dann taucht sehr natürlich eine tiefe Wertschätzung für die unterschiedlichen Qualitäten und Geschmäcker jeder einzelnen auf, und die kostbare Einzigartigkeit einer jeden von uns offenbart sich immer klarer. Schönheit und Vielfalt.

IMG_6029.JPG

Mich - dem Leben - hingeben. Gefäß werden, für alles. Ich habe den Impuls, den Kelch aus meinem Zimmer zu holen, und tue das einfach. So einfach ist das. Ein Gebet taucht auf, es wird gesprochen, von einer anderen ergänzt, ein Ritual entsteht. Einfach so. Umarmung, stille Wertschätzung für den heiligen Raum, den wir hier - einfach so - am Mittwoch vormittag mal eben aufspannen. Wo zwei oder mehr in meinem Namen versammelt sind - es ist wahr. Priesterinnen, die göttlich-feminine Kraft, in uns, durch uns. Schöpferkraft. Die Kraft der Schöpfung. Heilig. 

Sie wirkt weiter, in mir, diese Kraft... 

Auch heute. Es schneit!

IMG_6039.JPG

Und wer weiß, was beim nächsten Treffen geschieht - es darf sich neu kreieren, aus den Anwesenden und deren Energie heraus, sodass es stimmig sei - und vielleicht, wahrscheinlich komplett anders. 

Ein neuer Moment. Eine neue Geburt. Jetzt.

Love, Heike!

 

Info und Termine zu "Authentic Feminine Flow" mit Hille und Heike

Übersicht/Kalender